Macht NetApp SteelStore endlich das Backup Tape überflüssig?

Die Diskussion über die Zukunft von Tape als Backup Medium wird ja schon lange geführt.

Es gab immer mal wieder Technologien im Backup Markt (z.B. VTL´s), die es ermöglichen sollten

Tapes komplett aus dem Backupprozess zu verbannen. Bis heute ist das bei den meisten Anwendern

nicht passiert. Die Kosten pro GB sind mit Sicherheit einer der Hauptgründe warum Tape nach wie vor eine

wichtige Rolle spielt.

 

 

Seit einigen Jahren kommt immer mehr das Thema Backup as a Service (BaaS) oder Backup in die Cloud in´s Spiel:

BaaS.png

 

Quelle: ESG 2015 IT Spending Intentions Survey

Laut ESG ist Backup und Archivierung derzeit der beliebteste Workload für die Nutzung von Cloud Services.

Warum ist das so? Nun, Backup muss sein. Aber Backup ist teuer, zeitintensiv, immer anspruchsvoller und trägt bestimmt nicht 

dazu bei das Business nach vorne zu bringen. Wenn man dann noch die immer weiter sinkenden Kosten von Cloud Storage in´s Kalkül zieht ist dieser Trend nicht mehr verwunderlich. Derzeit kostet ein GB Amazon Glacier Kapazität in Frankfurt 0,012$. Bei einem LTO 5 Tape liegt der Preis bei ca. 0,02€ pro GB. 

ABER! Ja, jetzt kommt das große ABER. Beim Backup in die Cloud gilt es viele Randbedingungen zu beachten.

Was ist mit der Restore Performance, wie steht es mit der benötigten WAN Bandbreite, kann ich den Cloud Backup in meine vorhandene Infrastruktur leicht integrieren, wie steht es mit der Datensicherheit, kann ich meinen Cloud Storage Provider leicht wechseln?

Das sind meiner Meinung nach die wichtigsten Punkte, die es zu beachten gilt.

 

Mit NetApp SteelStore kriegen Sie alle Punkte in den Griff:

- Durch den lokalen Cache haben Sie die gleiche Performance beim Restore wie beim herkömmlichen Backup

- Die WAN Bandbreite wird durch die bekannte Riverbed Beschleunigung, sowie durch inline Deduplizierung und Kompression optimiert. Das sorgt übrigens auch dafür, dass die Kosten für das Cloud Storage noch weiter reduziert werden.

- Alle führenden Backup Software Hersteller werden "out-of-the-box" unterstützt. D.h. Sie müssen keinerlei Änderungen an der vorhandenen Infrastruktur und den etablierten Prozessen vornehmen.

- Die Daten werden verschlüsselt in die Cloud übertragen und abgespeichert.

- Der Cloud Storage Provider kann völlig transparent gewechselt werden. SteelStore sorgt im Hintergrund dafür, dass die Daten verschoben werden

 

Dazu kommt noch: Kein umständlicher Kopierprozess beim Wechsel der Tape Technologie, kein aufwändiges testen der Bänder auf Lesbarkeit, keine Kosten für die Anschaffung/Wartung/Stellplatz/Strom/Kühlung von Tape Libraries, weitgehender Ersatz der Capex Kosten durch Opex, die hohe Performance einer Disk basierten Backup Lösung.

 

Meiner Meinung nach wird also das Tape, im primären Backup Umfeld, in naher Zukunft weitgehen verdrängt werden.

Weitere Infos zu SteelStore finden sie unter:

http://www.netapp.com/de/products/protection-software/steelstore/index.aspx?q=steelstore&cp=1

 

BaaS Angebote unserer Partner:

http://www.netapp.de/baas

http://www.netapp.ch/baas

Comments
Member

Das ist auch meine Einschätzung - die NetApp SteelStore ist oft günstiger als physical Tape.

 

Was das Ganze allerdings noch viel interessanter macht ist die Fragestellung: Wie teuer wird ein Desaster, wenn der Kunde z.B. ca. 1,5 Tage (oder noch mehr) Datenaktualität verliert, weil er auf ausgelagerte Tapes zurückgreifen muss - während seine realen Handelsobjekte nicht einfach zurück-bewegen lassen. Dieser Aktualitätsverlust im DR Fall wird mit der SteelStore sehr deutlich vermindert. Das ist besonders für die Sicherung von Archive-Logs von Datenbanken von entscheidenter Bedeutung, weill über DBs meist die kritischsten Kunden Businessprozesse abgebildet werden.

 

Natürlich gab es dazu schon eine Lösung am Markt: PBBAs mit deduped Replication. Hier bezahlt man aber 2 Controller & bis zu 2-facher Disk-Kapazität für den Speicherungsbedarf nach Deduplizierung. Diese Invests werden per SteelStore auf 1 Controller & ca. 0,2-fache Diskkapazität vor Ort & 1-fache disk-Capazität auf extrem günstigem Cloud-Storage gedrückt. Daher ist die NetApp SteelStore (und derartige Lösungen) nicht nur eine naheliegende Alternative zu Tape, sondern auch zu Dedupe-Appliances mit Deduped Replication.

 

Ist die SteelStore eine neue Alternative zu Snapshot-basierter Datensicherung mit Replikation (alla SnapMirror/SnapVault)? Nein, denn deren extrem gute SLAs und DR-Readyness kann nicht erreicht werden. Aber wer hierbisher ergänzend per NDMP auf Tape gesichert hat, kann nun per Remote-NDMP (mit praktisch jeder NDMP-fähigen Backup-Software (außer HP Data Protector) auch auf die SteelStore sichern (gilt für NDMP Dump und SMTape Formate).

 

Interessiert? Erwägen Sie den Besuch der TechDemo Backup Deepdive: http://techdemo.de/events/kat/backup.html oder wenden Sie sich an Ihren NetApp Partner oder die nächste NetApp Geschäftsstelle.