NetApp Projekt Shift - Was gibt´s neues... ?

Kaum eine Infrastruktur ist heute nicht virtualisiert. Hypervisoren von beispielsweise VMWare oder Microsoft sind in den Rechenzentren allgegenwärtig. Betrachtet man die verschiedenen Hypervisoren, findet man aus technologischer Sicht kaum mehr große Unterschiede. Die sogenannten Featuresets der Hypervisoren sind im Großen und Ganzen identisch.

Deshalb liegt das Augenmerk vieler Kunden und Partner, wenn es um die Auswahl des Hypervisors geht, sicherlich in erster Linie in den betriebswirtschaftlichen Aspekten (Thema Kosten) aber auch in den Themen rund um den Hypervisor sprich Management, Automatisierung oder Orchestrierung.

Ist der Hypervisor somit „Commodity“ geworden?

Naja, nicht unbedingt, denn Commodity bedeutet ja auch, der Hypervisor ist austauschbar. Und genau hier liegt die Krux. Eine VM, die beispielsweise unter VMWare ESX läuft, kann man nicht so einfach unter Microsoft Hyper-V starten. Man muss erst die virtuellen Disken (vmdk <-> vhdx Files) konvertieren.

Der Austausch oder die Migration des Hypervisors ist i.d.R. mit folgenden Herausforderungen verbunden, z.B.:

  1. Downtime - Währender der Konvertierung müssen die VMs offline sein (e.g. ein 100GB VMDK Files benötigt ca. 2 Stunden für die Konvertierung)
  2. Komplexität und Aufwand für die IT Abteilung
  3. und damit verbunden zusätzliches Risiko und natürlich Kosten.

NetApp Shift hilft diese Herausforderungen zu lösen.

Um den zukünftigen Anforderungen der IT Infrastrukturen gerecht zu werden, haben wir seitens NetApp das Projekt mit dem Namen „Shift“ ins Leben gerufen. Hier war die Idee, eine VM „universell“ zu machen und sprichwörtlich zwischen den verschiedenen Hypervisoren zu „shiften“.

1.png

Mit Hilfe unserer Technologie sind wir in der Lage ohne Datenmigration, ohne Import/Export und ohne zusätzliche Speicherressourcen eine VM von VMWare nach Hyper-V und vice versa zu konvertieren. Und das ganze innerhalb weniger Sekunden.  

Shift bietet somit größtmögliche Flexibilität und vor allem Wahlfreiheit des Hypervisors.  

 

MAT-for-Shift - Was ist das...

Im Rahmen einer Kollaboration mit Microsoft haben wir die NetApp Shift Technologie (Konvertierung vmdk <-> vhdx) mit dem Microsoft Migration Automation Toolkit (kurz MAT) kombiniert und bieten so ein kostenfreies Toolkit zur automatisierten Migration von VMware nach Microsoft. Wie es technisch funktioniert zeigt das folgende Video:

 

 

MAT-for-Shift – Was gibts neues... 

Seit letzter Woche ist die neue Version des MAT-for-Shift Toolkit in der Version 1.7 verfügbar. Anders als in der vorherigen Version, haben wir seitens NetApp die Ownership übernommen und stellen diese zukünftig nur noch auf unserer Support Seite bereit.

Der Download des Toolkit befindet sich ab sofort hier: http://mysupport.netapp.com/NOW/download/tools/mat4shift/

Neben ein paar Bugfixes stand vor allem eine einfachere Handhabung im Vordergrund. Mehr Informationen zu den Neuerungen befinden sich auch auf dem Blog meines Kollegen: http://community.netapp.com/t5/Technology/MAT4Shift-1-7-Released/ba-p/99730

 

Na dann... viel Spass beim Shiften !