ONTAP Cloud for Azure ist verfügbar

Vor etwa zwei Jahren haben wir unsere Vision bzw. Idee der sogenannten NetApp Data Fabric vorgestellt.

Mit meinem heutigen Blog möchte ich die Verfügbarkeit von ONTAP Cloud for Azure bekannt geben,

einem weiteren sehr wichtigen Baustein unserer Data Fabric Story

.

ONTAP Cloud for Azure

 

Wie Sie vielleicht wissen, ist unser Betriebssystem Data ONTAP, mit all seinen Daten Management Funktionen,

heute in verschiedenen „Geschmacksrichtungen“ verfügbar.

Bild1x1.png

Die am meist verbreitete Variante ist sicherlich der Einsatz im Rechenzentrum unserer Kunden. D.h. die Nutzung

von Data ONTAP auf unseren NetApp All-Flash- oder Hybrid- Speichersystemen (AFF & FAS) sowie den

sogenannten FlexArrays (Virtualisierung von Speichersystemen unserer Mitbewerber z.B. HP, EMC, Hitachi, …). 

 

Mit ONTAP Select haben wir vor einigen Monaten den Einsatz unseres Betriebssystems auf

„Commodity“ Serverhardware ausgeweitet.

 

Kunden, die beispielsweise Geschäftsinnovationen schneller vorantreiben und dazu auf Public Cloud Services

zurückgreifen, kennen den Balanceakt im Umgang mit Daten. Mit NPS (NetApp Private Storage) bieten wir m.E.

eine interessante Lösung, die letztlich eine Datenverarbeitung aus der Cloud ermöglicht,

gleichzeitig die Übermittlung der Daten in die Cloud vermeidet.

Wir sprechen in diesem Falle auch gerne von „Daten neben der Cloud“.

 

Mit ONTAP Cloud stellen wir unser Betriebssystem „virtuell“ in der Public Cloud bei Amazon -

und jetzt eben neu - bei Microsoft Azure bereit.

 

Das bedeutet, Sie können aus dem Azure Marketplace ein virtuelles NetApp Data ONTAP System erstellen

und so, unsere bekannten Enterprise Datenmanagement Funktionen und Features nutzen.

Bild2.png

 

ONTAP Cloud for Azure - Benefit

 

Je nach Anwendungsfall bzw. Usecase ergeben sich aus den technischen Funktionen verschiedene Mehrwerte, z.B.

 

1) Bereitstellung eines skalierbaren File Service für gemeinsamen Datenzugriff (CIFS & NFS) oder

intelligenter Block-Speicher für Applikationen wie SQL, SAP, o.ä.

 

2) Rasche Erstellung von Datenkopien mittels FlexClone zum Beschleunigen der Test- bzw. Entwicklungszyklen

neuer Applikationen ohne zusätzlichen Kapazitätsbedarf.

 

3) Nutzung von Speichereffizienztechnologien wie DeDuplizierung, Compression, etc. zum Reduzieren der Cloud Speicherressourcen

und damit der Kosten

 

4) Steigerung der Verfügbarkeit durch bewährte Snapshot und Replikations-Technologie.

 

5) Mobilität der Daten durch eine kontinuierliche, hocheffiziente Daten-Replikation in/aus der Cloud.

 

 

ONTAP Cloud for Azure – Versionen und Lizensierung

 

Ein weiterer Vorteil von ONTAP Cloud ist sicherlich die schnelle und einfache Bereitstellung über den jeweiligen Marketplace.

Aufwendige „Paperwork-Aufgaben“, Shipments oder Installationen entfallen.

 

ONTAP Cloud for Azure kann über eine BOYL (Bring-Your-Own-License) oder Pay-As-You-Go-Lizenz konsumiert werden.

Wie in der folgenden Abbildung ersichtlich, sind Unterscheidungsmerkmale die maximale Kapazität sowie das

Abrechnungsmodell (Pay per hour vs. monatlicher oder jährlicher Abonnement).

Bild3.png

 

ONTAP Cloud for Azure – Next Steps…

 

Wenn Sie ONTAP Cloud for Azure gerne testen möchten, finden Sie hier den geeigneten Einstieg.

Alternativ können Sie auch einfach in Ihrem Azure Portal nach „Netapp“ suchen und schon kann´s  losgehen…

 

Bild4.png

 

Weitere Informationen über ONTAP Cloud forAzure finden Sie auch in unserem Solution Brief zu ONTAP Cloud for Azure.